So zauberst Du Deinem / Deiner Liebsten ein leckeres Menü

Kochen ist Kunst! Wenn Du Deinen Liebsten etwas ganz besonderes kredenzen willst oder Dir selber mal so richtig was gönnen möchtest, dann pass heute ganz genau auf! Hier gibt es das Rezept für ein leckeres Menü.

Vorspeise: Bohnen im Speckmantel

Für die Vorspeise brauchst Du:
30 Bohnen
4 Scheiben Speck
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe
1 TL Brauner Zucker
Salz und Pfeffer
Ein Schuss Öl

Zunächst vermengst Du Pfeffer, Salz, Öl und Bohnen, deckst alles ab und lässt es ca. eine Stunde ruhen. Anschließend umrollst Du je 15 Bohnen mit zwei Speckscheiben und brätst sie in einer Pfanne mit Butter, braunem Zucker und einer zerschnittenen Knoblauchzehe an.

Mein Tipp: Bei Servieren einen Teelöffel des Suds über das Bratwerk träufeln. Das intensiviert den Geschmack ganz wunderbar!

Hauptspeise: Tagliatelle con Gambas 

Für die Hauptspeise brauchst Du:
1 Packung Tagliatelle
Garnelen / Krabben
4 1/2 Knoblauchzehen
1/2 Zitrone
Salz und Pfeffer
Chiligewürz

Zuerst kochst Du die Nudeln al dente. Anschließend schwitzt Du die Knoblauchzehen in einem separaten Topf kurz an, bis sie leicht bräunlich werden. Jetzt kommen die Garnelen / Krabben und das Chiligewürz dazu. Brate alles an, bis die Meeresfrüchte durch sind. Jetzt kannst Du alles mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und die Nudeln hinzugeben.

Mein Tipp: Immer etwas mehr Krabben / Garnelen anbraten, denn durchs Erhitzen verringert sich ihre Größe drastisch.

Nachspeise: Vanilleeis mit heißen Himbeeren 

Für die Nachspeise brauchst Du:
1 Packung gefrorene Himbeeren
Vanilleeis
Eiswaffeln
Obst zur Demo

Ein einfaches, aber sehr leckeres Gericht zum Abschluss! Zunächst die Himbeeren in einem Topf erhitzen und ggf. Zucker hinzufügen. Die heiße Masse über mehrere Kugeln Vanilleeis verteilen. Zum Schluss mit Eiswaffeln und Obst dekorieren.

Mein Tipp: Einen tollen und interessanten Geschmack bekommst Du, wenn Du ein klein wenig Chilipulver in die Himbeermasse gibst. Aber Achtung mit der Menge!

// Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.