Anmachsprüche – witzig, verstörend und eventuell erfolgreich

Anmachsprüche gibt es in den verschiedensten Variationen. Je nachdem, welche Intention der Anwender verfolgt, fällt der Spruch entweder schüchtern, derb, lustig oder einfach nur dämlich aus. Zeit, mal eine Sammlung zusammenzustellen, die das ganze schreckliche Ausmaß in Kategorien einteilt.

Auf Partys tummelt sich naturgemäß jeglicher Menschenschlag auf einer meist viel zu engen Tanzfläche. Da haben wir die Machos, die nur darauf aus sind, an diesem Abend ein weibliches Wesen klar zu machen. Diese fallen unter die Kategorie Ohrfeigengarantie:

Er: „Hast Du Wasser in den Beinen?“Macho
Sie: „Nein, warum?“
Er: „Weil meine Wünschelrute ausschlägt.“ oder
Er: „Hast Du was Spanisches/Italienisches/Irisches/… in Dir?“
Sie: „Nein.“
Er: „Willst Du’s?“

Es darf bezweifelt werden, dass ein solcher Versuch je von Erfolg gekrönt war. Und wenn doch: Asche auf Euer Haupt, Mädels! Noch ein Beispiel gefällig?

Er: „Hey, mir ist so trocken im Mund! Hast Du nicht mal ’ne nasse Zunge für mich?“

Wir wollen es an dieser Stelle auch gut sein lassen und zum nächsten Typus wechseln: Den Nerds. Ihr Beruf ist ihre Berufung und daher wird dieser auch in den Anmachspruch eingebaut.

Der Theoretiker: „Wenn ich Dich jetzt um Sex bitten würde – wäre Deine Antwort die gleiche, die Du auf diese Frage gibst?“
Der Jurist: „Du bist nach §111 verhaftet. Der Grund: Du hast mir den Kopf verdreht. Das Urteil: Ein Date mit mir!“nerdig
Der Mathematiker: „Hi, wollen wir etwas Mathe üben? Wir könnten Dich und mich addieren, unsere Kleider abziehen, unsere Beine teilen und uns multiplizieren.“
Der Musiker: „Ich bin Single! Du auch? Dann lass uns ’ne LP
machen!“
Für Statistiker: „Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen oft schon nach 2,7 Sekunden wissen, ob ihnen ein Mann gefällt. Nun, dieser Satz hat ca. 5 Sekunden gedauert – wie lautet Deine Antwort?“

Dann gibt’s auch noch die Strategen, die wissen, dass fast jeder Anmachspruch furchtbar ist und die Perspektive wechseln.

Er: „Entschuldigung, aber auf welchen Anmachspruch würdest Du denn am positivsten reagieren?“
Er: „Darf ich auf eine Ohrfeige mit zu Dir kommen?“strategie
Er: „Sorry, ich möchte Dich nicht dumm anmachen, aber ich hätte nichts dagegen, wenn Du es tust.“
Er: „Weißt Du, dass es viele Männer gibt, die mit irgendeinem Spruch versuchen, ein Mädel anzumachen? Ich bin da ganz anders!“

Gegen Ende des Abends schlägt die fröhliche Suche in Verzweiflung um und die letzten im Club geben nochmal ihr „bestes“, womit sie auch mal eine Anzeige riskieren:

Er: „Wenn Du jetzt nicht gleich mit mir schläfst, erzähl ich jedem hier, wir hätten miteinander geschlafen.“
Er: „Du gehörst eingesperrt und zwar in meine Wohnung!“
Er: „Wenn ich Dir nach Hause folgen würde – würdest Du mich behalten?“verzweifelt
Er:
„Hättest Du etwas dagegen, wenn ich Dich aus der Nähe anstarre statt über den ganzen Raum hinweg?“

Er: „Hallo, mein Name ist Sascha. Merk ihn dir gut, denn du wirst ihn heute Nacht noch laut schreien!“

Falls Du nicht schon vorher gegangen bist: Nimm die Beine in die Hand und LAUF!

Wenn man mal knapp bei Kasse ist, kann man es natürlich auch so versuchen:
„Würdest Du für 1000 Euro mit mir ins Bett gehen? Dann müssen wir uns beeilen, denn ich brauche das Geld sehr dringend!“
„Hey, lad mich mal ins Kino ein! Würde ich voll gut finden!“
„Sei cool! Spendier mir ein Eis.“

Tatsächlich gibt es aber auch noch ein paar Sprüche, die aufgrund ihrer Sympathie zu einer Konversation anregen könnten und damit am ehesten zielführend sind:

„Möchtest Du Dich mit mir unterhalten – oder sollen wir weiter aus der Entfernung miteinander flirten?“erfolgreich
„Sag mal – waren wir als Kinder nicht auf verschiedenen Schulen?“
„Denkst Du, dass wir vielleicht einen gemeinsamen Freund haben, der uns einander vorstellen könnte?“
„Du musst doch sicherlich irgendwann mal was essen – wenn Du das mit mir tust, kannst Du mich kennenlernen, ohne dass Du irgendwelche Zeit verlierst. Ist das nicht ein faires Angebot?“

Die wenigsten von uns haben ihre große Liebe in einer versifften Diskothek kennen gelernt, in welcher sich die Schuhe ab 2 Uhr morgens nur noch mit einem schmatzenden Geräusch vom Boden lösen. Zum Glück ist die Musik laut genug, um diese Geräusche zu übertönen. Trotzdem zieht es vor allem die Singles jedes Wochenende in die Bars und Clubs der Stadt. Wenn man wirklich damit Erfolg haben will, ein Date klar zu machen, sollte man einfach so sein, wie man ist. Ein einfaches „Hey, wie geht´s?“ reicht in der Regel völlig für einen Gesprächseinstieg aus. Macht Euch mal ein bisschen locker und überlasst anderen die Schauspielerei. 

// Peggy

Die Quellen für den Beitrag findest Du hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.